Endstation Kreuzband

Alptraum im Sport: Der Kreuzbandriss. Erst jüngst beendete diese Verletzung für Weltfußballerin Alexa Putellas den Traum der UEFA Women’s EURO 2022 in England. Für Frauen im Profi-Sport winkt die verheerende Diagnose auf den ersten Blick deutlich öfter als für Männer. Erklärungsansätze gibt es hierfür von Anatomie bis Periode viele, wirklich Klarheit über das Thema herrscht nicht. Fakt ist: Immer wieder beenden Kreuzbandrisse die Karrieren von viel zu jungen Fußballerinnen.

Selina Cerci

„Frauen sind um ein sechsfaches häufiger betroffen als Männer“

„Kreuzbandriss: Bei Frauen reißt es bis zu achtmal häufiger“

„Kreuzbandriss: Spaniens Putellas verpasst EM“

Gerade das letzte Beispiel ist eine allzu aktuelle Titelzeile des kicker und der Anlass, um auf unseren Beitrag in ELFEN #9 hinzuweisen ist gleichermaßen unschön wie passend. Wieso häufen sich gerade Kreuzbandrisse bei weiblichen (Profi)-Sportlerinnen so immens? Ist das überhaupt der Fall?

Liegt es an der oft argumentierten schwächeren Muskulatur? An den Trainingsbedingungen und der Tatsache, dass manche Vereine in Sachen professioneller medizinischer Betreuung hinterherhinken? Liegt es an der Trainingssteuerung? Was hat die Periode mit Leistungsfähigkeit und zugleich Verletzungsanfälligkeit zu tun? Viele Themen wurden in diesem Zusammenhang vorgebracht und zur Debatte gestellt. Sowohl in der Öffentlichkeit, wie auch im medizinischen Rahmen. Und doch ist es in vielen Club der FLYERALARM Frauen-Bundesliga noch so, dass die medizinische Betreuung von Spielerinnen in den Kinderschuhen steckt. In ELFEN #9 haben wir versucht einige lose Enden zusammenzufügen und sind auf Studien gestoßen, die gewisse Ergebnisse in Puncto Knieverletzungen schon vor Jahren feststellten.

Vielleicht hat es mit Alexia Putellas erst die aktuelle Weltfußballerin vor einem europäischen Turnier gebraucht, bis das Thema endlich bei jedem Verband, jedem Verein und jedem Medizinier sowie jeder Medizinerin wieder auf die Agenda kommt.

Jetzt neu!

ELFEN MAGAZIN

Fußball | Sport | Lifestyle | Business

FLYERALARM ELFEN Magazin

Kontakt

ELFEN Magazin
Alfred-Nobel-Str. 18
97080 Würzburg

+49 931 46584-2752
info@elfen-magazin.com

© Copyright 2022 - ELFEN Magazin