Berge versetzen

Mit Hilfe des Fußballs wollen sie junge Mädchen in einem der entlegensten Winkel der Welt inspirieren: die pakistanischen Schwestern Karishma und Sumaira Inayat finden mit ihrem Engagement weltweite Aufmerksamkeit.

Text: Rolf Dittrich

Die Kulisse dieser entlegenen Gebirgsregionen im Norden Pakistans ist atemberaubend. Die Besiedlung ist dünn. Die einzige bedeutende Stadt heißt Gilgit – sie gibt der Region, einem zwischen 1500 und 1800 Meter hoch gelegene Tal und sogar einer eigenen Fußball-Liga ihren Namen. Denn hier spielt die Gilgit-Baltistan Girls Football League (GBGFL). Natürlich ist es alles andere als eine gewöhnliche Liga.

Im Jahr 2018 haben zwei junge Pakistanerinnen dieses Fußballturnier für Mädchen und junge Frauen ins Leben gerufen, das jedes Jahr im dritten Quartal des Jahres in den Bergtälern von Gilgit-Baltistan stattfindet. Gerade ist die 3. Ausgabe dieses beeindruckenden und außergewöhnlichen Ereignisses über die Bühne gegangen.

Sie sind stolz darauf, dass ihre, wie sie selbst immer noch bescheiden beschreiben, „kleine Initiative“ über 120 Familien nunmehr Jahr für Jahr motiviert, ihre Mädchen aus der Region Gilgit-Baltistan in die Fußballliga zu schicken. „Was für ein großartiger Anblick, wenn man sieht, wie unsere Fußballspielerinnen das Spiel mit vollem Eifer und Elan genießen. Wir waren sehr zufrieden mit der Leistung aller acht teilnehmenden Mannschaften und sind sehr erfreut, wie erstaunlich sie sich verbessert haben“, weiß Sumaira Inayat nach dem Turnier 2021 zu berichten.

Pakistan