Only admnistrator owned posts can execute the [includeme] shortcode. This message is shown only to administrators.

Das ELFEN-Spieltags-Interview mit Dóra Zeller, Bayer 04 Leverkusen

„Die besten Spiele sind für mich immer gegen die besten Mannschaften“

Jede Woche vor einem Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga spricht ELFEN-Redakteurin Meike Götzelmann mit einer Trainerin, einem Trainer, Spielerin oder anderen Personen aus dem Umfeld der Vereine über eine Partie am Wochenende. Egal, ob Titelrennen oder Abstiegskampf – wir fragen nach!

Heute im Gespräch:  Dóra  Zeller// Bayer 04 Leverkusen

Dóra Zeller // IMAGO/Beautiful Sports

Dóra Zeller // IMAGO/Beautiful Sports

Im letzten Spiel hat Bayer 04 Leverkusen 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Der Siegtreffer für die Adlerträgerinnen fiel fünf Minuten vor dem Abpfiff. Wie bitter war dieses späte Gegentor für euch?

Das war sehr hart für uns, weil wir eine gute Leistung gezeigt und ein gutes Spiel gemacht haben. Durch den Treffer von Annika Enderle haben wir sogar mit 1:0 geführt. Deswegen war das natürlich bitter für uns, aber mit unserem Auftritt können wir im Großen und Ganzem zufrieden sein.

Vier Spielerinnen sind aufgrund einer Corona-Infektion ausgefallen. Habt ihr ihren Ausfall auf dem Platz gemerkt?

Gemerkt haben wir das auf jeden Fall. Alle Innenverteidigerinnen sind ausgefallen. Aber Sylwia Matysik und Clara Fröhlich haben ihre Aufgabe sehr gut gemacht. Den Ausfall haben wir gut kompensiert und insgesamt als Team solide verteidigt. Mittlerweile sind sie auch alle aus der Quarantäne entlassen und konnten nach und nach wieder in das Training einsteigen.

Auf Leverkusen wartet in den letzten beiden Spieltagen noch ein hartes Programm. Heute der FC Bayern München und die Woche darauf der VfL Wolfsburg. Findest du es gut, dass es gegen die beiden besten Mannschaften der Liga direkt hintereinander geht?

Die besten Spiele sind für mich immer gegen die besten Mannschaften. Sie machen am meisten Spaß und fordern einen heraus, noch mal alles zu geben. Für uns geht es in dieser Saison um nichts mehr. Wir sind weder ganz oben mit dabei, noch haben wir mit dem Abstieg zu kämpfen. Deshalb können wir einfach befreit spielen und wenn wir dieselbe Leistung abrufen wie gegen Eintracht Frankfurt und Turbine Potsdam können wir zwei gute Spiele machen.

Heute geht es vor heimischer Kulisse gegen den FC Bayern München. Das Hinspiel ging ganz klar mit 7:1 an die Bayern. Was wollt ihr im Rückspiel verbessern?

Wir müssen in der Defensive kompakter stehen und besser verteidigen. Im Hinspiel hat das nicht so gut geklappt, deshalb ist es erforderlich, dass wir hinten besser stehen und die Zweikämpfe annehmen. Wir sind viel hinterhergerannt und unser Ziel ist es, dass nicht wieder zu tun. Es ist wichtig, dass wir mehr Zugriff auf das Spiel bekommen und die Umschaltmomente besser ausspielen.

Die Saison ist fast vorbei. Wie zufrieden bist du mit der Leistung der Mannschaft?

In der Hinrunde haben wir sehr gut angefangen und viele Punkte geholt. Gegen die starken Mannschaften zwar nicht, aber die Leistung hat gestimmt. Die Rückrunde war schwierig für uns und es hat auch ein bisschen das Glück gefehlt. Unsere Leistung hätte in manchen Spielen besser sein müssen. Zufrieden können wir nicht sein, aber wir haben für die neue Saison viel gelernt.

Dein Ergebnis-Tipp?

1:1

Die Partie in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga: 

Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München

Freitag, 06.05.2022 , 19:15 Uhr, Live bei Eurosport und MagentaSport.

Jetzt neu!

ELFEN MAGAZIN

Fußball | Sport | Lifestyle | Business

FLYERALARM ELFEN Magazin

Kontakt

ELFEN Magazin
Alfred-Nobel-Str. 18
97080 Würzburg

+49 931 46584-2752
info@elfen-magazin.com

© Copyright 2022 - ELFEN Magazin