Das ELFEN-Spieltags-Interview mit Inga Schuldt, FC Carl Zeiss Jena

„Wenn wir unser Potenzial nutzen wird Köln es sehr schwer haben“

Jede Woche vor einem Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga spricht ELFEN-Redakteurin Meike Götzelmann mit einer Trainerin, einem Trainer, Spielerin oder anderen Personen aus dem Umfeld der Vereine über eine Partie am Wochenende. Egal, ob Titelrennen oder Abstiegskampf – wir fragen nach!

Inga Schuldt

Heute im Gespräch: Inga Schuldt //  FC Carl Zeiss Jena

Inga Schuldt

Inga Schuldt

Letzte Woche beim Spiel gegen den SC Freiburg gab es eine bittere 1:7-Niederlage, trotz einer 1:0-Führung. Im Interview nach dem Spiel hast du gesagt, dass ihr die Ruhe am Ball verloren habt. Woran lag das und war das der Grund dafür, warum du letztlich so oft hinter dich greifen musstest?

Das Ergebnis spiegelt unsere Leistung nicht wider. Vor allem, da wir in der ersten halben Stunde ein gutes Spiel gemacht haben. Die Ruhe am Ball ist bei uns zurzeit nicht konstant genug, was aber einfach daran liegt, dass uns noch die Erfahrung fehlt. Wir sind noch ein sehr junges Team und das spiegelt sich in manchen Phasen des Spiels wider und wird dann gnadenlos von unseren Gegnern ausgenutzt.

Im Abstiegsrennen mit dabei zu sein sorgt wahrscheinlich nicht wirklich für gute Laune. Wie ist die Stimmung im Team? Glaubt ihr noch an den Klassenerhalt?

Wenn wir Woche für Woche Niederlagen hinnehmen müssen, ist das nicht so motivierend. Wir gehen an unsere Spiele aber auch sehr realistisch ran. Wenn ein Spiel gegen einen Champions League-Teilnehmer vor der Tür steht, versuchen wir einfach das Beste rauszuholen. Für uns ist es ein Privileg in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga zu spielen und uns mit den Besten messen zu können. Natürlich versuchen wir uns da auch gut zu verkaufen und zu präsentieren.

Aktuell belegt Carl Zeiss Jena den letzten Tabellenplatz. Der SC Sand hat es geschafft in den letzten beiden Partien zu Punkten. Unter anderem warten in den nächsten Wochen noch der VfL Wolfsburg und Bayern München auf euch. Was ist eure Strategie in diesen Spielen im Hinblick auf den Klassenerhalt?

In der Hinrunde haben wir uns gegen den VfL Wolfsburg und Bayern München sehr weit hinten reingestellt, um das eigene Tor zu verteidigen. Jetzt wollen wir eher mitspielen und uns nicht verstecken. Jede Spielerin bei uns im Kader hat Talent, sonst würde sie nicht in der Bundesliga spielen. Ich bin da zuversichtlich und natürlich ist es schwer in solchen Spielen zu Punkten. Unter anderem gebe ich dem ganzen Team immer gerne mit, dass sie es einfach genießen sollen gegen solche Gegner spielen zu dürfen.

Heute geht es zu Hause gegen den 1. FC Köln. Sicherlich kein leichterer Gegner als der SC Freiburg. Wie habt ihr euch auf diese Partie vorbereitet?

Köln ist mit uns zusammen in die Bundesliga aufgestiegen. Genau wie wir wurden sie im Sommer komplett neu zusammengewürfelt. Wir werden definitiv versuchen dagegen zu halten und sie zu ärgern. Die erste halbe Stunde gegen Freiburg haben wir uns zum Vorbild genommen und jetzt wollen wir diese Leistung konstant auf den Platz bringen. Wenn wir unser Potenzial abrufen, wird Köln es sehr schwer haben.

Jena hat in dieser Saison nun schon 58 Gegentreffer hinnehmen müssen. Die Ergebnisse waren teilweise sehr deutlich. Ist es dir manchmal schwer gefallen da den Kopf oben zu behalten und die Motivation nicht zu verlieren?

Natürlich ist es deprimierend so viele Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Aber ich kann das während des Spiels sehr gut ausblenden. Ich schaue immer nach vorne und bleibe positiv. In dem Moment kann ich es sowieso nicht ändern. Den Kopf hängen zu lassen bringt mir nichts und dem Team auch nicht. Ich kämpfe immer bis zum Schluss. Es ist immer das Ziel, kein weiteres Tor zu bekommen, ganz egal wie es steht. Nach dem Spiel bin ich dann schon niedergeschlagen, aber ich versuche es dann schnell wieder abzuhaken und die Fehler beim nächsten Mal zu minimieren.

Dein Ergebnistipp?

2:1

Die Partie in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga: 

FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Köln

Sonntag, 20.03.2022 , 16:00 Uhr, Live bei MagentaSport.

Jetzt neu!

ELFEN MAGAZIN

Fußball | Sport | Lifestyle | Business

FLYERALARM ELFEN Magazin

Kontakt

ELFEN Magazin
Alfred-Nobel-Str. 18
97080 Würzburg

+49 931 46584-2752
info@elfen-magazin.com

© Copyright 2022 - ELFEN Magazin