Das ELFEN-Spieltags-Interview mit Selina Cerci, Turbine Potsdam

„Wir können selbstbewusst aufspielen“

Jede Woche vor einem Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga spricht ELFEN-Redakteur Felix Maier mit einer Trainerin, einem Trainer, Spielerin oder anderen Personen aus dem Umfeld der Vereine über eine Partie am Wochenende. Egal, ob Titelrennen oder Abstiegskampf – wir fragen nach!

Heute im Gespräch: Selina Cerci //  Turbine Potsdam

Selina Cerci / imago images/Eibner

Selina Cerci / imago images/Eibner

Wie siehst du dich und die Mannschaft aus der Winterpause kommen?

Wir haben eine souveräne und intensive Vorbereitung hinter uns und sind daher gut vorbereitet. Ich bin optimistisch, dass wir unsere Chancen nutzen werden.

Das Spiel gegen den VfL Wolfsburg musste aufgrund von mehreren Corona-Infektionen bei Turbine Potsdam abgesagt werden – geht es euch allen gut?

Ja. Es sind zum Glück alle  wieder gesund und keiner hat irgendwelche langwierigen Beschwerden jetzt. Wir sind fit und bereit für Wolfsburg.

Vor der erzwungenen Pause hattet ihr eine gute Phase und konntet dem FC Bayern München ein Unentschieden abtrotzen. Was gibt euch das für das neue Jahr mit, wenn ihr seht, dass ihr gegen die Top-Mannschaften mindestens mithalten könnt?

Zum Ende der Hinrunde sind wir als Team noch enger zusammengewachsen und dann haben wir gesehen, dass wir gemeinsam gegen die großen Mannschaften punkten können. Vielleicht sogar dreifach hätten punkten müssen. Wir können selbstbewusst aufspielen und müssen uns auf keinen Fall verstecken.

Verändert das die Zielsetzung für diese Saison?

Nicht wirklich. Wir wollten als Mannschaft zusammenwachsen und uns weiterentwickeln. Da die Tabelle aktuell so unglaublich eng ist ganz oben, kann natürlich alles passieren. Über einen dritten Platz würden wir uns am Ende sicherlich freuen.

Mit acht Toren und drei Assists spielst du dabei eine tragende Rolle. Was bedeutet es dir, wenn schon Rufe laut werden, dass du auch in die Nationalmannschaft gehörst?

Ich mache mir keinen Druck. Gerade beim Thema Nationalmannschaft ja nicht entscheiden, wer zu den Lehrgängen eingeladen wird. Ich freue mich über jedes meiner Tore und über jede Vorlage, allgemein bin ich glücklich, wenn ich mit meiner Leistung dem Team helfen kann. Ich bin sehr dankbar für meinen guten Lauf aktuell.

Was für ein Spiel erwartest du am Samstag gegen den VfL Wolfsburg?

Wolfsburg hat eine individuelle Klasse für sich, sie haben sehr gute Einzelspielerinnen und manchmal liefern sie auch im Kollektiv außerordentlich ab. Es gab aber auch einige weniger gute Auftritte, nach denen man sich schon gefragt hat, was da los war. Wir wissen um ihre Stärken und es wird sicherlich ein hartes und intensives Spiel. Wir werden alles versuchen um Punkte im KarLi zu behalten.

Dein Ergebnistipp:

2:1

Die Partie in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga: 

Turbine Potsdam – VfL Wolfsburg

Samstag, 29.01.2022, 14:00 Uhr, Live bei MagentaSport

Jetzt neu!

ELFEN MAGAZIN

Fußball | Sport | Lifestyle | Business

FLYERALARM ELFEN Magazin

Kontakt

ELFEN Magazin
Alfred-Nobel-Str. 18
97080 Würzburg

+49 931 46584-2752
info@elfen-magazin.com

© Copyright 2022 - ELFEN Magazin